QR Code Business Card
 

Botoxbehandlung

Botulinumtoxin A, kurz genannt Botox, wird nicht, wie bei der Faltenunterspritzung unter die Falten gespritzt, sondern direkt in die Muskulatur, da deren Überaktivität zu vermehrter Faltenbildung führen kann. Die Muskulatur wird durch die punktuelle Einspritzung entspannt und der Faltenbildung auf diese Weise entgegen gewirkt. Anwendung findet eine Botoxbehandlung oftmals bei

  • den sogenannten „Zornesfalten“ zwischen den Augenbrauen,
  • bei Stirnfalten,
  • bei Kinn- und Halsfalten sowie
  • bei den „Krähenfüßen“ an den Augen.

Bevor Sie sich zu einer Botoxbehandlung entscheiden, beraten erfahren Sie in unserer Praxis eine ausführliche persönliche Beratung, wo wir Ihnen die Vor- und Nachteile aufzeigen, genauestens berechnen, welche Menge Botulinum entsprechend Ihrer individuellen Anwendungsprozedur injiziert wird und Sie individuell beraten, welche Therapie für Sie in Frage kommt. Dazu gehört die Aufklärung, dass es nach dem Einspritzen der Substanz zu leichten Rötungen und Schwellungen der Haut kommen kann.

Behandlung

Von der Injektion selbst spüren Sie bis auf einen kleinen Einstich nichts. Die Haut regeneriert sich allerdings schon nach wenigen Stunden und nach vier bis fünf Tagen entspannt sich der Gesichtsausdruck und die positiven Resultate der Injektion werden sichtbar. Das Ergebnis einer Behandlung mit Botulinum hält in der Regel für ein halbes Jahr vor. Danach schwächt der Wirkstoff ab und die Muskeln beginnen ihre Tätigkeit wieder aufzunehmen. Es ist anzustreben, die nächste Injektion vorzunehmen, bevor die Muskeln wieder ihre volle Beweglichkeit aufgenommen haben. Die Behandlung kann beliebig oft wiederholt werden, wobei bei Folgebehandlungen eine langfristige Wirkung bis zu einem Jahr erzielt werden kann.